Bin-dabei.com

Mein Name ist Volker Albrandt und obwohl ich kein Finanzfachmann bin, möchte ich mit diesen Seiten, auf ein internationales Finanzunternehmen hinweisen, welches eine neue Möglichkeit einer Geldanlage anbietet.



Hier stehen drei Präsentationen des Unternehmens im PDF-Format, in deutsch, englisch und russisch, zum download zur Verfügung.

Die meisten Anleger nutzen Tagesgeld/Festgeld, Sparbücher und Bausparen und nehmen es anscheinend gerne in Kauf, dass die geringen Zinsen dort teilweise nicht einmal die Inflationsrate abdecken. Also in Wirklichkeit gar keine Gewinne sondern Verluste eingefahren werden!

Und andere investieren für potentiell hohe Profite in Aktien und Immobilien (auch Ackerland und Waldgrundstücke) und benötigen dazu i.d.R. eine hohe Investitionssumme. Dabei müssen meist mehrere Jahre Wartezeit einkalkuliert werden, um entsprechende Gewinne einzufahren und man riskiert dabei die komplette Investitionssumme zu verlieren.

Dieses Risiko lässt sich aber verschmerzen, wenn man mit Hilfe eines internationalen Finanzunternehmens, anstatt eine hohen Investitionssumme zu riskieren, schon ab einmalig 90,- Euro als Anleger profitieren und je nach Investitionsbetrag, eine angebotene monatliche Rückzahlung zwischen 17 und 28% erhalten kann. Und das mit gerade mal 12 Monaten Laufzeit. Diese angebotenen Rückzahlungen erfolgen wöchentlich. Das bedeutet, dass die in der Woche erzielten Gewinne dem Anleger am Ende der Geschäftswoche, also bereits am Freitag zur Verfügung stehen.

Nachfolgend eine Bilanz, meiner bisher erzielten wöchentlichen Gewinne/Verluste seit 01.Juli 2016. Die oberen grünen Säulen zeigen die Gewinne/Verluste pro Woche, darunter pro Monat. Wie man an den Wochenergebnissen sehen kann, erfolgen aufgrund der "Bank Holidays" in den letzten beiden Dezember- und der ersten Januarwoche keine Auszahlungen.
Der waagrechte Balken, oben links, zeigt die bisherige und restliche Laufzeit an.

(Abbildung meiner persönlichen Bilanz in Prozent / Stand: Freitag, 14.04.2017)

Natürlich sind diese Anlagepakete, aufgrund der doch mehr als überdurchschnittlichen angebotenen Gewinnbeteiligungen, riskant. Daher sollten bei der Entscheidung hier zu investieren nur Gelder genutzt werden, deren möglichen Verlust man auch tatsächlich ohne Weiteres verschmerzen kann!

Aber für diejenigen, die dieses Risiko akzeptieren bietet sich eine interessante Möglichkeit. Und die Handhabung ist relativ einfach! Man eröffnet ein Konto bei "Atlantic Global Assets Management" (kurz AGAM)

Nachfolgend zeige ich hier, wie einfach es ist ein Konto zu eröffnen und wie man dieses verwaltet. Ein- und Auszahlungen sind per Banküberweisung oder auch über diverse eWallets (Bitcoin, Skrill, NETELLER, OKPAY, ADVcash, etc). möglich.

Meine persönlicheren Erfahrungen:

1. Auszahlungen auf das Konto bei AGAM erfolgen, kurz nach Ende des Handelswoche, am Freitag Abend.

2. Eine Handelswoche beginnt immer am Montag und endet am Freitag. Pakete die bis spätestens Sonntag 24 Uhr erworben wurden, erhalten bereits am folgenden Freitagabend die erste Auszahlung. Erfolgt der Paketkauf oder ein "Upgrade" nach Sonntag 24 Uhr, dann erhält man die erste Auszahlung erst am Freitag, der darauffolgenden Woche. Daher sollte der Kauf oder das "Upgrade" von Paketen immer nur Samstags oder Sonntags erfolgen!

3. Der Support von AGAM arbeitet schnell und kompetent. Bei diversen Anfragen erhielt ich werktags innerhalb von 24 Stunden eine Antwort, einige davon wurden sogar innerhalb einer Stunde beantwortet.

4. Ein- und Auszahlungen per Banküberweisung dauern bis zu sieben Arbeitstage. Allerdings kommen hier noch Gebühren für Auslandsüberweisungen dazu, die von Bank zu Bank unterschiedlich sind.

5. Für Kleinanleger bietet sich das e-wallet "ADVcash" an. Ich habe hier bisher sehr gute Erfahrungen gemacht, Einzahlungen sind von 1,- bis 9999,- Euro möglich und dauern von meiner Bank, der DKB, nur einen Werktag. Möchte man mehr als 9.999,- Euro an ADVcash überweisen, sollte man den Betrag so splitten, dass eine Überweisung maximal 9.999,- Euro beträgt. Ansonsten bucht ADVcash den Betrag wieder auf das eigene Bankkonto zurück. Möchte man mehr als 9.999,- Euro an ADVcash überweisen, dann sollte man den Betrag so splitten, dass eine Überweisung maximal 9.999,- Euro beträgt. Ansonsten bucht ADVcash den Betrag wieder auf das eigene Bankkonto zurück.

Bei der Überweisung an ADVcash fallen KEINE Auslandgebühren an, da die Geschäftsbank von ADVcash ihren Sitz in Tschechien (EU) hat. Und es fallen auch KEINE Gebühren für den Geldtransfer von ADVcash zu AGAM und von AGAM zurück zu ADVcash an. Auszahlungen von AGAM zu ADVcash dauern zwischen zwei und fünf Tage. Danach kann man das Guthaben von ADVcash über deren Prepaid-Kreditkarte an jedem Geldautomaten auszahlen lassen. Und zwar, je nach Bank, bis zu 3.000,- Euro täglich bei nur 1,99 Euro Abhebungsgebühr.




>>> Ein unverbindliches Konto eröffnen